2018

11.08.2018 / 50 Jahre Union Waldhausen
Anlässlich der 50 Jahr Feier  gab es für Kinder einen Stationsbetrieb mit verschiedenen sportlichen Herausforderungen.
Die Woidkraxler veranstalteten ein Bierkistenklettern.
Über 60 Kinder und Erwachsene stellten sich der Herausforderung. 7 Kletterer schafften alle 23 Kisten.Bierkistenkletternmehr Fotos

07.08.2018 / Hochkar
Unser Ziel wäre der Rinnkogel über das Leckermoor gewesen. Der Weg war aber wegen eines Windwurfes gesppert. Also entschieden wir uns für eine sehr gemütliche Alternative.
Das Hochkar.
Sarah, Paul, Simone & HansHochkar-DSCN5513

27.07.-29.07.2018 / Kletterwochenende am Prielschutzhaus 1420mPriel_DSCN5451
Was soll man sagen. Es war einfach genial. Sportklettern am So-Sporn und am „Hütten- Klettergarten“, Alpin klettern am Kressenberg 2204m, Besteigung des Bloßkogel 2380m,  Gr.Priel 2515m  am Normal Weg und über den Bert Rinisch Klettersteig standen ebenso am Programm wie die Spitzmauer  2442m und der Temelberg 2331 über das traumhafte Karstgelände der Klinserschlucht.
Es war einfach alles dabei. Gemütliche Hüttenabende , a Zirbarl, Tiergeschichten ,Poschen, ….Priel_DSCN5460

Danke Hari für die Organisation.

Fotos

25.07.2018 / Vom Gleinkersee zur Seespitz 1574
Sehr schöner Aussichtsberg.Seespitze-DSCN5448
Klaus,Sami, Paul, Jonas, Hans

20.07.2018 / Warschenek über SO-Grad
Paul & HansWarschenek-DSCN5432

13. bis 15.07.2018 / Großvendiger
aus dem Obersulzbachtal über die Kürsingerhütte bei abwechslungsreichem Wetter. Von Sonnenschein, Regen, Schneesturm bis White-Out alles dabei.

Michi, Mani, Karina, StefanVenediger.IMG_1697

08.07..2018 / Spaßige Kraxlerei auf den kleinen Buchstein
Michi & Mani

08.07.2018 / Ennsberg 1373
Simone und HansEnnsberg.DSCN5427

23.06.2018 / Kletterstammtisch beim „Gigalstoaner“
Danke an die Fam Wöran für die Einladung.
War ein gemütlicher Nachmittag, Abend.
Gigals.DSCN5405

16.06.2018 / Hochstadl – Kräuterin
Schöne, lange, EINSAME Wanderung auf einen meiner Lieblingsberge.
Sarah, David, HansKräuterin_DSCN5400

27.05.2018/ Almkogel und Burgspitz
Bin von Küpfern auf den Forstrtrassenhatscher zur Stahllburgalm und weiter zum Almkogel und Burgspitz.
HansAlmkogel_DSCN5394

9.- 10.05.2018/
Season closing 2018
Mittwoch 09. Mai Nachmittag Anreise nach Kolm Saigurn und Aufstieg zum Schutzhaus Neubau. Kurz vor der Hütte etwas Regen. Wir waren nicht die einzigen Gäste – ein Pärchen aus Nö war noch dabei…
Nach der Nachtruhe und gutem Frühstück ging es zu Christi Himmelfahrt rauf zum Sonnblick 3106m.
2. Frühstück am Zittelhaus danach Abfahrt zurück zum Schutzhaus Neubau um unsere Schnapsvorräte aufzufüllen. Danach Abfahrt ins Tal. Die letzten 50 Höhenmeter waren die Ski zu tragen. Die Bedingungen bei der Abfahrt waren wieder ansprechend. Oben sogar etwas Powder (Neuschnee!) in der Mitte schweren, tiefen Schnee und ab Neubau feinsten Firn, alles was das Herz begehrt.SonnblickIMG_1191
Mario
mehr Fotos

29.04.2018
Gr. Ödstein
Via Blauer Markierung Auf-und Abstieg.

20180429 (3)
Almkogel
Weyer/Küpfern – Stallburgalm – Almkogel.

20180429 (1)

Harry

21.04.2018 / Union Jahreshauptversammlung:
Harri erhielt eine Ehrung für die besonderen Verdienste bei den Woidkraxlern.

Ehrung_DSC4271_2
Wir GRATULIEREN

Bike & Climb Tour 12. 4. – 15. 4. 2018

Vollgepackt mit Camping und Kletterausrüstung machten wir eine wunderschöne Radreise durchs frühlingshafte Mostviertel mit Kletterstationen.
Routenverlauf:
1. Tag Waldhausen – Tiefenbach (Klettern) – Ybbs/Marbach;
2. Tag Ybbs/Marbach – Amstetten – Waidhofen – Oponitz Schluchtenhütte;
3. Tag Schluchtenweg (Wandern&Klettern) – Hollenstein – Göslting – Lunz am See;
4. Tag Lunz am See – Waldhausen.

In Summe über 300 km am Radl, 2 Klettergärten und eine Wanderung besucht. Der neue Ybbstalradweg von Waidhofen nach Lunz ist schwerstens zu empfehlen.
Eine tolle Fahrt „ins Blaue“ ohne viel Planung, dafür umso mehr Freiheit!

20180412 Bike_climb (2)

Sarah & David

15.04.2018 / Über das Roßkar auf den Natterriegel.

DSCF7422
Danach klettern auf der Kampermauer.
DSCF7425
Buxi, Harry

04.04-08.04.2018 Ötztal
Das Wetter wird schlecht! Der Wetterbericht und eine persönliche Wetterberatung bei ZAMG ließen starke Zweifel für den ersten Termin aufkommen. Jedoch setzte sich die angesagte Schlechtwetterfront nicht durch und wir entschieden uns für die Durchquerung. Leider zu spät, denn die Hütten Bella Vista, Hochjochhospiz und Vernagthütte waren leider voll und somit mussten wir unsere Pläne kurzfristig ändern.
1.Tag:
Anreise und Aufstieg auf Martin Busch Hütte 2501m.
2.Tag:
Kreuzkogel 3340m und weiter auf Smilaunhütte 3019m
3.Tag:
Finailspitze 3514m und Similaun 3606m
4.Tag:
Hauslabjoch 3290 und Abfahrt über den Hochjochferner zum Hochjochhospiz, Aufstieg auf die mittlere Guslarspitze 3128m und Abfahrt zur Vernagthütte. Aufgrund des Tagesganges mussten wir eine weile auf der Vernagthütte (Sonnenterrasse bei Sonnenschein²) ca. 17:00 warten da erst gegen Abend eine sichere Talabfahrt möglich war. Gegen 19:00 sind wir wieder in Vent angekommen und so suchten wir uns eine Unterkunft für den letzten Tag. Die Straße zwischen Vent und Sölden war jeden Tag zwischen 09:00 und 18:00 wegen der Lawinensituation gesperrt.
5.Tag:
Heimreise

Abschließend kann man sagen, dass diese kleine Durchquerung ein absoluter Wahnsinn war. Jeden Tag herrlichstes Wetter, nordseitig Pulver, südseitig Firn und hüttenseitig Vino Rosso e Grappa .

Sarah, David, Mario, Alex & Dominik

06.04.2018 / Neubauhaus 2175m
Der Aufstieg zur Hütte war sehr mühsam. Der Schnee war windgepresst, hart und die Spur war eisig.
Dafür hatten wir eine tolle Abendstimmung. Mit dem letzten Licht erreichten wir, die bis zum Rand gefüllte, Hütte.Sonnblick-001-DSCN5274
07.04.2018 / Sonnnblick – Zittelhaus 3106m

Sonnblick-010-DSCN5297
Morgens starker Wind und wieder eine Harte Spur. Erst mit der Sonne wurden die Verhältnisse besser, nein Traumhaft. Am Gipfel Unmengen an Tourengeher. Abfahrt mit Triebschnee, echten Pulver und zu guter letzt Firn.  Sogar bei der Simone kam plötzlich Freude auf.
Simone & Hans

Fotos

Verlängertes Skitourenwochende in der Hohen Tatra mit den Jungs – ökologische An- und Abreise mit Eisenbahn!
24.03: Baranje sedlo: Mit Steigeisen und Pickel auf den Baranje Sattel – Blankeis! Abfahrt nach Biela Voda (Weißwasser).
25.03: Gemütliche Tour zur Räuberhütte – Fritierter Käse mit Erdäpfel von der Hüttenwirtin Dominica frisch zubereitet!
26.03: Tour auf den Rysy (2503m ) – alleine am höchsten Berg Polens!
Wieder mit Eisen und Pickel am Grat entlang – herrliche Aussicht auf die Gipfel der Tatra.

2018-03-24 Tatra (2)

2018-03-24 Tatra (1)

30.03: Wieder daheim – Skitour Rumpler und Alleingang auf den Dachstein – leider viel Neuschnee, Eis und starke Windböen (Südfön) auf den letzten 100 Höhenmetern – umgedreht!

Florian H.

24.03.2018 / Scheiblingstein

Scheiblingstein_DSCN5252
Aus der Mühlau über die Lange Gasse.
Harry und Hans

Fotos

24.03.2018 / Im März Pulva am Schwarzkogel

Schwarzkogel-20180324_130357
Simone und Hans

04.03.2018, Skitour Rohrauer Größtenberg, 1810m, Sengsengebirge

Tja, wie soll man sagen: Hansi war – wie so oft – heute wieder mal die treibende Kraft. Diesmal aber dabei, einen sonnigen und windstillen Aussichtsplatz auf 1618m als Tourenziel zu erklären u. den restlichen Gipfelanstieg zu „stangln“. Nachdem der Weg bis hierhin eh schon lang genug war, hielt sich der Widerstand bei den weiteren Sonnenanbetern Sarah, David, Aschi Franz u. Pius in Grenzen.

Fazit: toller Aussichtsberg bzw. -platz, allerdings langer Zustieg im Wald; Schnee im unteren Bereich nur mehr auf der Forststraße und hier auch schon zu wenig davon.

2018-03-04 Rohrauer Größtenberg2

2018-03-04 Rohrauer Größtenberg

Pius, Montuuuura, Sarah, Aschi, & David

24.02.2018 Torstein (2236)

Von Vorderstoder (Schafferteich) starteten wir in dichtem Nebel über das Untere Loigistal zu den Zwischenwänden. Dort erwartete uns dann die Sonne und wir konnten am Gipfel des Torsteins bei Windstille und strahlendem Sonnenschein die tolle Aussicht genießen.

IMG_4527torstein

Kurt und Peter

24.02.2018 / Skitour Hagler, 1669m, Sengsengebirge

Aufstieg vom Jagdhaus Rettenbach über Budergrabensteig. Unten erst nebelig, später zunehmend sonnig, am Gipfel dann strahlend blau, windstill und zum Glück von der Kaltfront noch nix zu merken. Schnee oben genug u. pulvrig, unten (200hm) zu wenig zum Fahren.

2018-02-24 Hagler
Bild: Gipfelstürmer Anna, David, Pius, dahinter Hohe Nock mit prachtvollem, kupierten Skigelände

18-19.02.2018 / Skitourentage im Gxeis

1. TAG: Schwagern-Jungferntour von der Klamm weg auf den GSCHEIDEGGKOGEL (1788M). Schlechte Sicht am Gipfel, aber eine super Pulverabfahrt durch den Wald. Kurzer Einkehrschwung auf der Ebneralm und Übernachtung beim Kölblwirt, welcher ein sauguats „Weihenstephaner“ hat.

 

2018-02-19 Xeis (1)

2. TAG: vom Gscheidegger Parkplatz ausgehend über die Grössinger Alm weiter zum Leobner Törl und von dort auf den LEOBNER (2036M). Herrliches Wetter, super Puiva und kaum Leit!

2018-02-19 Xeis (2)

Gerhard Kasti, Max Winkler, Christian R. & Stoakse

15.02.2018 / Gsuchmauer (2116 m)

Feinster POWDER – Tag!

2018-02-15 Gsuchmauer

David & Sarah

10.02.2018: Skitour Corno Blanco de la montana muerta (1755 m) con Miguel

 

2018-02-10

09-11.02.2018 / Skitouren – Wochenende in Oppenberg
Ein Tourenwochenende das sich ausgezahlt hat.
Neben dem Geburtstag  von Pius feierten wir auch den 40iger vom Buxi.
Beim Kirchenwirt gab es einen Maskenball wo wir uns von der besten Seite zeigten.

oppenberg.klaus.w-IMG_0737

Auch sonst haben wir die Wirtsleute im Ort ganz gut leben lassen.
Ja und Skitouren sind wir auch gegangen.

oppenberg.klaus.w-IMG_0744
Hintergullingspitz (2054m), Seekoppe 2150, Schattnerzinken 2156, Schüttkogel 2049m und nicht zu vergessen die Schafzähne 1947m.
mehr Fotos

24.01.2018 / 12er Horn – St. Gilgen
(Training für die Ötztalrunde) Ein Bilderbuch-Aussichtsberg.

12erHorn_20180124_131221
Mario und Hans

mehr Fotos

23.01.2018 / Powder in St. Oswald
Mani & Mario, David

pelletr_IMG_0318

22.01.2018 / Night Race – Pelletriedel

pelletr_DSCF7284
Harry und Hans

21.01.2018 / Pelletriedel
Endlich Schnee in Waldhausen. Paulis erste Skitour.

PelletDSCN5158
Harry, Pauli & Hans
Fotos

20.01.2018 / Triebenkogel (2055)

Aufgrund der angespannten Lawinensituation und der professionellen Wettervorhersage von wetter.at machten wir uns auf ins Triebental um den Hausberg vom Gasthaus Braun aus zu besteigen (ca. 950Hm). Es waren an diesem Tag zum Glück nur wenige Leute unterwegs und somit konnten wir die Stille und das herrliche Wetter genießen – am Gipfel war es absolut windstill. Die Skitour kann mit folgenden 3 Wörtern zusammengefasst werden: puivrig, sonnig und geil woars!

20180120 Triebenkogel

Dominik, David & Sarah, Aschi Franz, Schoiti, Stoakse.

14.01.2018 / Hinkareck aus dem Radmertal
Ausreichend Schnee vom Parkplatz weg.
Auf der Forstrasße zur Seekaralm. Weiter über schönes Ski Gelände. Schlechte Sicht und starker Wind zwangen uns ca. 150 Hm unterhalb des Gipfel zur umkehr.
Sarah & David, Harri, Hans, Ingrid, AnnahinkarIMG-20180114-WA0002_1

11.01.2018 / Blaseneck – die zweite

Im zweiten Anlauf wurde heute das Blaseneck über die Plodenalm fertig gemacht. Oberhalb des Hochnebels spielten sich schon fast kitschige Bergpanoramen ab. Ausreichend Schnee in beinahe allen Qualitäten. Die Forststraße ist aufgrund der anhaltenden Waldarbeiten (vereiste Reifenspuren) schwer zu fahren.

20180111_Blaseneck

Sarah und David

07.01.2018 / Festkogel 2269m20180107_122011
Unten Harsch oben Powder. Super War’s!
Alex und Josef

07.01.2018/ Hohe Wilde 1881m

Aufstieg vom Sägewerk in Vorderstoder. Schneequalität lies zu wünschen übrig, sodass wir die Abfahrt hauptsächlich über die Forststraße wählten.

20180107 Hohe Wilde

David und Sarah

06.01.2018 / Angerkogel (2116m)

Startpunkt Parkplatz Pyhrnpass (930m) – Hintersteiner Alm – Gschwandgraben– Angerkogel

Schon gleich nach unserer Ankunft beim Parkplatz am Pyhrnpass um 7:00 (wir waren die Ersten) begann sich der Parkplatz zu füllen. Als wir um 7:10 als Erste vom Parkplatz starteten waren bereits ca. 7-10 Autos da. Der Aufstieg bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen war ein Traum. Nur am Gipfel etwas stärkerer Wind dafür aber eine herrliche Fernsicht. Zu diesem Zeitpunkt (10:00) nur 4 weitere Tourengeher am Gipfel. Später herrschte am Gipfel sicher reges Treiben, da uns bei der Abfahrt Unmengen an Tourengeher entgegenkamen. Die Abfahrt selbst war dann aufgrund der Schneebedingungen einfach zum Vergessen (Bruchharsch vom Feinsten!). Selbst am Forstweg war die Abfahrt wirklich mühsam und schwierig. Der Parkplatz dann überfüllt und auch entlang der Pyhrnpassstraße kaum ein freier Parkplatz mehr. Der frühe Aufbruch hatte sich somit mehr als gelohnt!

20180106Angerkogel

Gerald und Kurt

03.01.2018 / Egger Berg
Talort: Vinaders
Bei der Abfahrt hatten wir dichten Schneefall.
Super war’s!
Egger Berg-20180103_125300
Alex mit Cousine Burgi aus Telfs

02.01.2018 / Lampsenspitze 2875m
1194 Hm-Weglänge 4,7 KMLampsenspitze-20180102_105955

Von Praxmar auf die Lampsenspitze bei spitzenmässigen Powder vorbei an spitzen Steinen richtung Gipfel welcher nicht so spitz war! Abfahrt unverspurt und Powder!
Alles in allem ein spitzen Tour!
Ein Danke an den Schöpfer für sein spitzen Werk!
Und jetzt hör ich auf zu schreiben, da ich sonst noch spitz werde!
Alex

line